Kittel mit geknöpften Unterarmen 14. Jhd


Kittel mit geknöpften Unterarmen 14. Jhd


innerhalb 30 Tagen lieferbar

295,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Der Kittel, auch "Tunika" genannt, reicht bis in die Antike. Auch wenn diese Mode mit der Zeit durch körperbetonte Schnitte abgelöst wurde, blieb der Kittel bei der arbeitenden Bevölkerung in Gebrauch. Die Trageweise variierte beispielsweise in der Art des Halsausschnittes, der entweder groß genug verblieb, um hineinzuschlüpfen, oder enger geschnitten um mittels Schnüren, einer Fibel, oder wie im 13. Jahrhundert mit Knöpfen verschlossen wurde.

Der rechteckige Grundschnitte wurde ohne abgeschrägte Schultern mit eingesetzten Dreiecken, Keilen oder Schlitzen ab Achsel und Hüfte verfeinert. Demzufolge das Gehen oder Reiten erleichterten. Der Ärmelschnitt wurde nicht nur in einfacher rechteckiger Form getragen, sondern variierte bereits lange vor dem 13ten Jahrhundert. Von Frankreich ausgehend kamen Mitte des 13ten Jahrhunderts verschiedene Varianten für den modisch-enganliegenden Unterarm auf. Hierbei wurden einfache, umzuklappende geschlitzte Unterarme verwendet, die später den geknöpften Ärmeln weichen mussten. Aus praktischen Gründen wurde zudem die Naht an die Armhinterseite verlegt.

 

EINZELANFERTIGUNG

Material :100% Wolle; oder nach Wunsch 100% Leinen

Farbe: nach Wunsch

 

Die Kostüme von Gewand Manufaktur eignen sich besonders für mittelalterliche Reenactment-, LARP- und Fantasy-Events. Für Museumsnachbildungen, Bandoutfits und Kostüme für Theater- oder Filmproduktionen kontaktieren Sie uns bitte über kontakt@gewand-manufaktur.com.

Diese Kategorie durchsuchen: Mittelalter / Herren